About

Hello! Das mit dem Bloggen ist eine Sache, das mit den Selbstbeschreibungen eine andere. Das erste Mal gebloggt habe ich 2004 oder 2005, das weiß ich mittlerweile nicht mehr so genau und tut auch eigentlich nichts zur Sache. Irgendwie bin ich davon auf jeden Fall nicht mehr losgekommen. Seit Anfang 2015 bin ich Teil des Teams von THIS IS FOR ART LOVERS – dort ist es ziemlich schön, doch es musste dann doch auch wieder etwas Eigenes her. Nach einem Umzug zu WordPress geht es also unter altbekannter Adresse weiter, man darf gespannt sein!

Aber nun zu mir. Ich bin Kim, 26 Jahre alt und Studentin auf der Zielgeraden. Bloggen ist meine bevorzugte Form der Prokrastination. Master of Arts, ich komme! Danach schaue ich mal, welche Berufe man als Medienwissenschaftler so anstrebt. Denn so durchgeplant, wie ich sonst immer bin, einen Masterplan für die Zeit nach der Uni gibt es nicht. Und sonst so? Ich reise, lese und gehe ziemlich gern ins Kino. Kim Laura ist mein vollständiger Name, weil sich der Standesbeamte offensichtlich darum sorgte, dass man mich sonst mit einem Jungen verwechseln könnte. Meine Freunde halten mich für die weibliche Version von Monk und glauben, mein Augenmaß sei in etwa so exakt wie ein Zollstock. Mein Vater würde jetzt schimpfen, weil es eigentlich Gliedermaßstab heißt. Ich habe eine klitzekleine Schwäche für Schreibwaren und wenn es so weitergeht, werde ich bald so viele Kalender für dieses Jahr gekauft haben, dass ich sie nicht mehr an einer Hand abzählen kann. Die passen aber sicher gut zu den über 25 ungelesenen Büchern in meinem ächzenden Billy-Regal. Wenn ich mein körperliches Geschick nicht gerade beim Basketball trainiere, falle ich gerne irgendwo herunter. Zum Beispiel die Treppen im Bochumer Hauptbahnhof. Vorletzten Sommer habe ich mir einen Cruiser gekauft und mich ein paar Monate später damit so auf die Klappe gelegt, dass mich eine Narbe am Bein vermutlich für den Rest meines Lebens daran erinnern wird. Pflaster gehören also zu meiner Grundausstattung — aber hey! Ich kann mich immerhin selbst erstversorgen. Ich würde gern mal den West Highland Way wandern, allein. Bisher verhindert meine Mutter das. Die zweifelt bei der Wahl meiner Reiseziele außerdem an unserer Verwandtschaft. (Wie alt war ich nochmal?)

So viel zum Thema Selbstbeschreibungen. Macht euch am besten selbst ein Bild, stöbert auf DO YOU LIKE TO HURT? und fühlt euch wie Zuhause!